Was macht gutes Trinkwasser aus?

Was macht gutes Trinkwasser aus? Das Bild zeigt eine Karaffe Wasser mit Zitronenschalen

Was macht gutes Trinkwasser aus?

đź’§ Trinkwasser ist wichtig!

Ohne Wasser ist auf unserer Erde kein Leben möglich. Die Erdoberfläche ist zu 72% mit Wasser bedeckt. Nach Sauerstoff ist Wasser die wichtigste Substanz für den menschlichen Körper. Dies sind die Fakten, aber was macht jetzt gutes Trinkwasser aus?

💧 Welche primären Aufgabe hat Wasser in unserem Körper?

In erster Linie dient Wasser der Entgiftung des Körpers. Wasser nimmt Schadstoffe die aus der Umwelt oder über unsere Nahrung in unseren Körper gelangt sind auf und leitet diese aus. Daher ist es auch so wichtig auf die Wasserqualität zu achten. Denn je reiner das Wasser ist, desto mehr Schadstoffe kann das Wasser aufnehmen und ausleiten.

đź’§Welche Aufgabe hat Wasser noch?

– ca. 65% des menschlichen Körpers besteht aus Wasser.
– Da sind ca. 45 Liter.
– In der Nacht verlieren wir durch schwitzen und ausatmen ca. 0,5 Liter Wasser.
– Schon ein Wassermangel von 0,5% lässt ein DurstgefĂĽhl entstehen.
– Wasser reguliert den Blutdruck
Wasser hat allerdings noch weitere wichtige Aufgaben wie z.B. das leiten elektrischer Impulse in unseren Muskel und Nervenzellen. Unser gesamter Körper besteht aus Muskeln, Sehnen, Bändern etc. Damit diese optimal zusammenarbeiten können, bedarf es elektrischer Impulse die u.a. über das Wasser transportiert werden.

💧Wieviel Wasser sollte ich denn täglich trinken?

Die Trinkmenge ist heute für viele Menschen eine Herausforderung. Die Empfehlung von Ärzten und Heilpraktikern liegt hier bei min. 30 ml/Kg Körpergewicht. Das sind bei einem 70 Kg schweren Menschen, 2,1 Liter reinen Wassers (Tee, Kaffee oder sonstige Getränke, nicht mitgerechnet).
Fazit:  Achten Sie auf Ihr Trinkwasser und verwöhnen Sie Ihren Körper mit reinem schadstofffreiem Wasser.

đź’§Sollte ich mein Wasser filtern?

Unsere allgemeine Trinkwasserversorgung in Deutschland, Österreich und der Schweiz ist sicherlich gut. Wer genauer hinschaut merkt aber, dass die offiziellen Grenzwerte nach denen man sich richtet, in den letzten Jahrzehnten immer wieder nach oben angepasst worden sind. Die fortschreitende Umweltverschmutzung macht sich auch in der Wasseraufbereitung bemerkbar. Es wird für die Wasseraufbereiter zunehmend schwieriger Rückstände wie Mikroplastik, Pestizide o.ä. herauszufiltern. Zudem garantieren die Lieferanten die Wasserqualität auch nur bis zum Hausanschluss. Ab hier ist man selbst verantwortlich. Selbstverantwortung ist also auch hier das Keyword. Wer sein Leitungswasser zusätzlich filtert, erhöht die Wasserqualität und somit die Sicherheit für sich und seine Familie. Die Kosten eines solchen Wasserfilters für zuhause oder einer Wasserfilteranlage sind heutzutage überschaubar und kommen auch noch in einem ansprechenden Design.

đź’§Was macht jetzt gutes Trinkwasser aus und was heiĂźt das jetzt fĂĽr mich?

Ob du dein Leitungswasser filterst, ist natürlich eine individuelle Entscheidung. Fakt ist unser Leitungswasser wird öfter und genauer kontrolliert als Flaschenwasser. Flaschenwasser wird teilweise tausende Kilometer durch ganz Europa gefahren und trägt somit zusätzlich zu einer Belastung der Umwelt bei. Die Qualität von Leitungswasser kann erheblich gesteigert werden, wenn du dieses durch eine Wasserfiltersystem aufwertest.
Wir haben auf unserer Shopseite von yovina in der Rubrik Trinkwasser, einige Filter ausgewählt, die ein tolles Preis/Leistungsverhältnis bieten.

Wenn Sie mehr zu dem Thema Trinkwasser wissen möchten, schenke ich ihnen mein kostenloses Free-book, welches du ebenfalls in unserem Store zum download findest.

Bei Fragen zu diesem Thema, freue ich mich ĂĽber Deinen Kontakt unter thomas(at)yovina.eu

Trinken Sie Wasser!
Herzlichst Thomas Kramer

PS: Hier gibt es einige wichtige Informationen fĂĽr Dich und Deine Familie.
Die geheime Macht des Wassers